Damals sahen nur wenige Eltern und Lehrkräfte die Notwendigkeit das Lernen und Lehren nachhaltig zu verändern. Wundern wir uns also nicht, wenn es heute an allen Ecken und Enden fehlt.
Hoffnung macht, dass mittlerweile immerhin drei Viertel der Personen mit schulpflichtigen Kindern der Überzeugung sind, dass digitaler Unterricht mehr Beachtung finden sollte.


Aber ein wirksames Modell zur Lehrerfortbildung wurde noch nicht gefunden. Ein Lichtblick ist Molol, die Mobile Schule Oldenburg. die durch Andreas Hofmann ins Leben gerufen wurde. In der Süddeutschen Zeitung vom 12.7.2020 findet sich dazu ein lesenswerter Bericht.

Zurück